AKTUELL - 2018 - 2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012 - 2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007 - 2006 - 2005
 
 
 
Saddam +

Saddam ist gehenkt.
Auge um Auge, Zahn um Zahn.
... im Irak ist heftiger Bürgerkrieg, 30000 Iraker tot allein in 2006, Bush U.S.A. sind planlos.

Gutes Neues!

Detlef möchte noch ein Zitat von Mahatma Gandhi anfügen:
"Auge um Auge, und die Welt wird blind."
Datum: 30.12.2006



Null Plan!

Pandabären sind liebenswert und selten. Also haben die Zoos mit viel Aufwand die seltenen Weibchen und Männchen zum Paaren zusammengebracht (Panda wird zum Vögeln eingeflogen ;-). So weit so gut. Es hat Jahrzehnte nicht geklappt. Pandas paaren sich nicht in Gefangenschaft, sagt die Wissenschaft. Sie haben sich durch Sexverweigerung dem Artensuizid verschrieben!? Schade, keine kleinen süßen Pandas :-( ... und bedroht vom selbstgewollten Aussterben.

In China waren sie jetzt sehr klug. Sie haben Pandabären richtig scharfe Pandabären-Pornos vorgespielt. Und schon ging es richtig geil zur Sache. Pandabären kucken sich ihr Verhalten von den älteren Bären ab. Von wem soll ein einsamer Pandabär im Zoo vögeln abkucken? Die hatten schlichtweg keinen Plan. Und siehe da, es gibt einen Pandabärenbabyboom.

Die Lösung auch für unsere Nachwuchsprobleme!?;-)
... und was sich Wissenschaftler so an Erklärungsmodellen ausdenken!
Datum: 22.12.2006



Nichtraucher - Raucher - Bericht von der "Front"

Da machen die ein Nichtraucher - Raucher - Gesetz und sind gar nicht dafür zuständig. Die haben se nicht mehr alle, ... und die Bayern schreien gleich: Komplett verbieten!!
Bald wird man viel Geld brauchen für die Integration Raucher - Nichtraucher, ... Multikulturalität ist zu diesem Thema schon erreicht.
Der Krieg Raucher gegen Nichtraucher wird ständig forciert, kommt alles von der EU, sagt man. Alkoholtrinker kommen als nächstes dran. Remember: Bier kills! Und dann die Süssigkeitenesser: Gummibären sind Problembären, they will kill you! Kein Gag! Da brauchen wir keine Terroristen mehr, wir machen uns ganz schön selber fertig. Gründlich deutsch. Irgendwann vermiesen sie auch wieder den Sex, wartet es ab.

Die Amerikaner haben erkannt: Im Irak ist Bürgerkrieg, Lösungen gibt es nicht, die göttliche Mission Demokratie für den Irak von Bush ist gescheitert. Nix Neues, konnte jeder ganz lange wissen, ohne Prophet zu sein.
Datum: 10.12.2006



Pax Frieden Peace

Wenn Wasser zu Feuer wird!
Watch out!
Datum: 10.12.2006



Senats- und Kongresswahlen in den U.S.A.

Die Demokraten haben sowohl die Senats- wie auch die Kongresswahlen gewonnen.
Bush ist fast out. Rumsfeld ist schon weg.

Gut ist das. Danke Amerika.
Datum: 10.11.2006



Auch so hat man uns in den Libanon-Einsatz hineinverdummt!

Aktuelle Regelung des Libanon-Mandats (Verteidigungsausschuss): Danach darf der Flottenverband auf eigene Faust nur in der Küstenzone zwischen sechs und zwölf Seemeilen, in der Zone von null bis sechs Meilen, der so genannten Sechs-Meilen-Zone aber nur eingeschränkt, nämlich "auf Anforderung" des Libanon operieren. Ferner seien ein "Boarding", also das Betreten eines aufgebrachten Schiffes, sowie etwaige Beschlagnahmen nur durch libanesische Kräfte möglich "oder in deren Beisein".

Am 13. September hatten Merkel und Jung erklärt, die Sperrzone sei vom Tisch. Libanesische Verbindungsoffiziere hätten kein Veto-Recht beim Einsatz gegen verdächtige Schiffe. Der Bundestag stimmte dem Einsatz von bis zu 2400 deutschen Soldaten am 20. September zu.

Ist da das Parlament von Merkel und Jung schlicht und ergreifend belogen worden, hat man sich das so hingeredet? Und das bei Fragen von Krieg oder nicht!? Das taugt gar nicht!
Datum: 28.10.2006



Desaster all the time!

Deutsche Soldaten verteidigen unsere Freiheit am Hindukusch!? Die Bilder von auf Totenköpfe onanierende deutsche Soldaten machen sehr, sehr traurig. Welche Realität geht denn da ab? Entweder völlig verdummt und verprimitiviert oder das Afghani Haschisch nicht vertragen? Da gehören Leute hin, die in der Lage sind, sich den Gepflogenheiten des Gastlandes anzupassen.

Im Irak ist offener Krieg. Bush U.S.A. scheinen ihre Ziele aufzugeben, Demokratie und so. Sie können froh sein, wenn sie ihre Soldaten da halbwegs gesund rausbringen. Wie vor Jahren schon völlig sicher behauptet: Absoluter Bushshit. Dank nochmal an Schröder und Fischer und das deutsche Volk für die Wahlabstimmung damals.

Ein deutsches militärisches Spionageboot kommt beim Libanoneinsatz Israel zu nahe. Die haben uns dann ganz fett militärisch gewarnt! Wer hat uns eigentlich in diesen zukünftigen Desaster-Einsatz Libanon hineinverdummt?

Korea sagt, wir sind noch viel, viel böser und freier als der Iran, ... und viel, viel weiter, wir zünden eine unterirdische Atombombe. Die beanspruchen ihre Rechte. Dazu fällt mir nichts mehr ein. Im kalten Krieg hat das so funktioniert: Wirfst du eine Bombe, dann gibt es dich kurz danach nicht mehr, gar nichts mehr gibt es dann von dir. Sure!

Das Ergebnis der Gesundheitsreform interessiert schon niemand mehr. Der GEZ-Abzocke-Schock wirkt weiter. Die Gewerkschaften bringen 200.000 auf die Straße. Politik wird als gespensterhafte Reden von gespensterhaften Gestalten wahrgenommen, die andere Realitäten beschreiben. Der Krieg Raucher gegen Nichtraucher wird ständig forciert, kommt alles von der EU, sagt man. Alkoholtrinker kommen als nächstes dran. Remember: Bier kills! Und dann die Süssigkeitenesser: Gummibären sind Problembären, they will kill you! Kein Gag! Da brauchen wir keine Terroristen mehr, wir machen uns ganz schön selber fertig. Gründlich deutsch. Irgendwann vermiesen sie auch wieder den Sex, wartet es ab.

Politikverdrossenheit wird zu Politikhass (Na klar, nicht bei Hippies, aber ganz schön malle kann man schon werden). Was neues gibt es auch: Prekariat - Prekarianer! Vielleicht bist du einer und weisst es noch gar nicht. Wenn du nur ab und an Arbeit und Einkommen hast und ansonsten auch nicht reich bist mit Kohle, dann bist du ein Prekarianer und gehörst zum Prekariat. Unterschicht hiess das früher mal. Aha! www.prekarianer.de Schön, dass wir auch darüber mal wieder gesprochen haben.

Ozonloch schon wieder größer, sagen sie. Warum sagen sie nicht: Einige Flecken mit schützendem Ozon gibt es noch. Es kommt halt mehr energiereiche Strahlung durch, viele können es nicht ab, manche mögen es und können damit umgehen.

Hey, ist warm wie im Sommer, Fön in Bayern, 28 Grad in Freiburg. Super ;-)
Die Klimaveränderung macht Fortschritte. Wetterrekorde jagen Wetterrekorde. Die Südeuropärer werden in Zukunft in Scharen zu uns kommen. Weil, bei uns ist es dann so warm wie bei ihnen jetzt, und bei ihnen: Wüste. Bayern denkt sicherlich schon wieder nach, die Grenzen zu schliessen und unser Trinkwasser zu verteidigen. Wenn Wasser zu Feuer wird! Um Wasser werden Kriege geführt werden. Kann aber auch ganz anders kommen. Der neue Begriff Starkregen beschreibt das, was mir hier vor einigen Jahren als Regen wie im Monsun (nur nicht so warm) aufgefallen ist. Ja, Mann, da kann ganz schön viel und schnell runterkommen. Auch Mini- und richtige Tornados werden hier zur Normalität. Selbst mehrfach miterlebt. Die Blitze haben auch schon ganz andere Qualitäten. Um damit umzugehen werden wir viel Energie brauchen. Apropos Energie, Autofahren, warm und hell zuhause wird immer mehr ein Privileg der Habenden.

Ab anno 1990 hatten wir die Chance, uns von Lebenslügen zu verabschieden und gemeinsam etwas Neues für die Zukunft entstehen zu lassen. Aber: Verkohlung folgte! Der Kapitalismus feierte und feiert seinen vermeintlichen Sieg, immer mehr und mehr. Globalisiert! Lebenslügen wie Leitkultur, uns Gottes eigenem Land, wir hier im Westen sind die Besten, Größten, Schönsten etc., unser Gott und wir sind die einzig besten auf dieser Welt, wir wissen wo es langgeht etc. Schluss damit! Augenhöhe und Akzeptanz mit allen und miteinander Sprechen, das ist der einzige Weg! ... und Arschlöcher und Spinner, die immernoch nicht begriffen haben, dass es zukünftig nur gemeinsam zusammen funktioniert, gibt es überall.

Die Welt steuert auf irrsinniges Chaos zu. Na und! sagt der Hippie als Lebens- und Überlebenskünstler in ständigem Training ;-)
Datum: 26.10.2006



GEZ - Gebühr für Computer und Handys immer noch

Die Länderministerpräsidenten haben gesprochen!

Schluß mit lustig. Ich habe größte Probleme, diesen Schwachsinn weiterhin zu ertragen. Als freischaffender Künstler bin ich ein Mensch , der 3 mal GEZ - Gebühr bezahlen soll. Einmal für privat in der Wohnung, einmal für im 'auch nur geringfügig für andere als private Zwecke genutzten PKW', einmal für PC mit Radio/TV-Karte im Arbeitszimmer und nun auch für einen internetfähigen PC, ... oder ist das viermal. Ich habe nur zwei Augen und zwei Ohren. Das verkaufen mir allen Ernstes die Länderministerpräsidenten, nachdem ein Hype von Protest durch die Nation geht. Ja, sagen sie, so ganz zeitgemäß ist das ganze nicht mehr, das werden wir dann auch irgendwann ändern, aber jetzt kassieren wir erst mal ab, ... und es ist ja auch schon ein reduzierter Betrag. Aha! So, so!? Damit habe ich ein sehr grundlegendes Problem, mein Geist kann und will das nicht nachvollziehen.
Datum: 20.10.2006



GEZ - Gebühr für Computer und Handys

Volkes Stimme:
Ich bin dagegen! Ich zahle ja auch keinen Unterhalt für Kinder die nicht da sind. Obwohl ich das "Gerät" ja auch "bereithalte"... ;-)
Datum: 29.09.2006



Kann sich ein Papst entschuldigen?

Wenn du ein "friedlicher" Gott bist, warum hast du dann deinen "Stellvertreter auf Erden" diese Worte reden lassen?
Die Wirkung war doch vorhersehbar. Wir hatten doch schon die Karikaturen als Lernprozess.
Führt dies nun zu Missverständnissen oder doch zu ?-verständnissen?
Die Lunte brennt stärker weiter ...´
Datum: 18.09.2006



BURG HERZBERG FESTIVAL 2006 im WDR Fernsehen

Rockpalast
Sonntag auf Montag,
17. auf 18. September 2006, 00.30 - 02.30 Uhr
Eine Dokumentation des Festivals von Jörg Maas
(Burg Herzberg vom 20. - 23.07.06)
Datum: 13.09.2006



Papst-Show in Bayern!

Ein imposanter Mann, der Bayern-Papst. Er predigt von Frieden, Dialog, Verständigung ... und als Musik gibt es Marschmusik. Na toll!
Datum: 10.09.2006



Desaster!

Im Irak ist Bürgerkrieg. Die Situation ist für die Amerikaner völlig ausser Kontrolle. Danke, Mr. Bush für diesen Bushshit.

Wir im Westen sollten uns ganz schnell von der Arroganz verabschieden, ein Monopol auf Heilsbringung zu haben. Echte Verhandlungen können nur auf Augenhöhe stattfinden. Hier sind nicht die Guten, da nicht die Bösen. Der Iran hat das Recht auf friedliche Nutzung der Atomenergie, ... und wenn man den westlichen Maßstab Israel ansetzt, dann sogar das Recht auf die Bombe. Ahmadinedschad und der Iran werden als altes Kulturvolk keinen Kniefall machen, um Augenhöhe herzustellen.
"Miteinander sprechen!" und nicht nur Reden halten.

U.S.A. und Israel werden niemals eine iranische Atombombe zulassen
... und wir sind so nebenbei in einen Kriegseinsatz in Arabien hineinverdummt worden.
Datum: 03.09.2006



Frieden im Nahen Osten?

Gespensterdiskussionen in unserem Land über UN-Einsätze im Libanon. Die Realität entspricht nicht unseren Reden über Wünsche und Vorstellungen.

Wenn es um Krieg oder Frieden geht, sollten die Politiker der Bevölkerung die Wahrheit sagen und nicht gefällig rumdiskutieren, ... gell Frau Merkel, das haben Schröder und Fischer damals gut gemacht. Der Westerwelle scheint der einzige zu sein, der noch einen klaren Kopf hat und eine Haltung.

Nein, wir haben in Nahost nichts verloren!

Wir werden der Verpflichtung unserer Geschichte, unserem Bild in der Welt und der UN am Besten gerecht, wenn wir uns da komplett raushalten. Einer sollte hinterher auch noch mit allen sprechen können, ... und nicht nur Reden halten.

Die Hisbollah wertet die Situation als Sieg. Sie verteilt (iranische) Gelder an die Bevölkerung für den Wiederaufbau. Sie hat durch den israelischen Angriff an Macht gewonnen.

Der Show-Down der westlichen Welt/Israel mit Syrien/Iran geht weiter. Ahmadinedschad führt uns weiter vor wie die Tanzbären (siehe "Vorsicht Falle!" vom 12.01.06 hier im Weblog). Bei jedem seiner Sprüche steigt der Ölpreis, ... und das ist doch willkommen in der westlichen Business-World, alle verdienen dran, ... nur wir als kleine Bürger zahlen schmerzlich alles über die Energiepreise.
Noch keine westliche Kreativität in Sicht, ... und die brauchen wir für neue Wege, wenn es denn halbwegs friedlich ausgehen soll da draussen und hier drinnen.
Datum: 20.08.2006



Krieg - Show Down im Nahen Osten

Auge um Auge, Zahn und Zahn bedeutet im jüdischen ein Gebot der Verhältnismäßigkeit. Auge um Auge, nicht Auge um 1000 Augen. Die Iranproblematik löst sich so nebenbei, ... oder was?
Es brennt ...
Alle Seiten sind zum Frieden total unfähig, kein Wunder nach 50 Jahren Krieg.
Datum: 06.08.2006



Heiss!

Es ist sehr heiss, schon lange ... ein neuer Jahrhundert / Jahrtausendsommer!? Die Klimaveränderungen sind schon längst dramatisch, überall in der Welt. Beim Herzbergfestival sind wir nur knapp einem Kleintornado entkommen, der fett gewütet hat (siehe Link mehr...). Nebenbei: War wieder ein klasse Festival. Danke an alle für die netten Besuche (Bildbericht unter Hippie Events).

Wir haben genug mit der von der Menschheit selbst hervorgerufenen Klimaveränderung zu tun.
Kriegerische Auseinandersetzung, wie gerade wieder in Israel/Libanon zelebriert, können wir uns einfach nicht mehr leisten. Wir haben zukünftig genug mit dem Überleben in der Natur zu tun. Das Klima, die Luft, das Wasser betreffen uns alle auf diesem Planeten. Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit!
Datum: 26.07.2006



Grillparty bei Merkel

Frau Merkel und Herr Bush schmusen miteinander. Beim Gipfel hat er sie dann massiert wie ne Sekretärin. Peinlich! peinlich!
... und für die Einwohner in der Umgebung herrschte Ausnahmezustand und Ausgehverbot. Weit sind die Mächtigen vom Volk entfernt ...

20000 Sicherheitskräfte waren auch da! Das alles haben wir mit unseren Steuergeldern bezahlt. Na, dann Prost!
Datum: 17.07.2006



"Die Welt zu Gast bei Freunden"

Ja, das ist gelungen. Wir haben der Welt ein friedliches, fröhliches, bestorganisiertes Fussball-Fest gegeben.
"So stellt sich der liebe Gott die Welt vor!" sagt Oberorganisator Beckenbauer.
Ja, die Welt hat ein schönes Deutschland mit 4 Wochen Sonnenschein erlebt.
"Das Runde muss in das Eckige"
Ja, auch das ist gelungen. Unsere Manschaft hat übererwartet gut gespielt und verdient Platz 3 erreicht. Klinsmann war in der Lage, ein erfolgsorientiertes, synergetisches Wir zu bilden. Bravo :-) ... und die Jungs sind jung.
... und für diejenigen, die eine nationale Suppe daraus kochen wollen, gilt immer noch: "Deutsch mich nicht voll!"
Datum: 11.07.2006



Große Koalition = Steuer- und Abgabenerhöhungen, mehr Schulden ...

Die gehen nicht sorgsam genug mit unserem Geld um!
Politische Entscheidungen in der Vergangenheit haben uns in die Pleiten geführt.
Denen fällt überhaupt nichts zukunftsweisendes, konstruktives ein.
Was soll diese Inszenierung?
Datum: 04.07.2006



Der Problembär zu Gast bei Freunden (in Bayern)

Unser Problembär ist gekillt.

Hat eigentlich nichts gefährliches gemacht.
Wie sind wir denn drauf? Das war sowas wie ein präventiver Angriffskrieg. Der Problembär ist politisch gescheitert.
Bayerns Politiker haben mal wieder ihre Bevölkerung bis auf die Knochen blamiert. Nein, so bleed wie die uns verkaufen sind wir hier in Bayern wirklich nicht.

Umweltminister Schnappauf am 22.Mai:
"Es wäre besser gewesen, der Bär hätte sich vernünftig verhalten und eingegliedert."
Ja, gell Schnappauf, das kann man doch von jedem verlangen, dass er sich vernünftig verhält und eingliedert, selbst von einem Bären, ... und Deutsch muss er lernen!

... und der Sprecher des Erzbischöflichen Ordinariats in München, Winfried Röhmel, meint:
"Der Papst hat mit der Aufnahme des Bären in sein Wappen mit hoher Autorität das Heimatrecht des Bären in Bayern neu bekräftigt."
Aha!

"Die Exekution von Bruno/Beppo/JJ1 durch ein 'staatlich beauftragtes Sicherheitsteam' ist die logische Konsequenz bayerischer Ordungspolitik. War der Bär doch längst vom 'Willkommensbär' über den 'Problembär' zum 'Symbolbär' mutiert. Zum Symbol für Unangepasstsein, Freiheit und die Fähigkeit, die Obrigkeit an der Nase herumzuführen. Dass so etwas im Freistaat nicht auf Dauer geduldet wird, war absehbar. Sonst könnten ja ein paar Landeskinder auf die Idee kommen, dass das Leben mehr ist als ein Hamsterrad."
Leserbrief
Datum: 28.06.2006



Hippie-Kultur in Städtebausimulation City Life!

STERN EXTRA Spiele-Rezensionen City Life
Artikel vom 16. Juni 2006:

"Schließlich gilt es, nicht nur eine pulsierende Großstadt aufzubauen, sondern auch sechs unterschiedliche Bevölkerungsgruppen unter einen Hut zu bringen. Underdogs wie die Tagelöhner, die sich mit dreckigen Gelegenheitsjobs durchschlagen, gehören ebenso dazu wie eine traditionelle Arbeiterschicht und die Überlebenskünstler der Hippie-Kultur. Den Gegenpol dazu bilden die Reichen, die Schickimicki-Schlipsträger und die weltoffenen Trendsetter."

Na dann mal los! Bedenken sollte man, dass das Spiel City Life das amerikanische Sozialisationsmodell der Ghettobildung vorgibt, ... und da ist die Ghettotonne nicht weit ;-) Europäische Integrationsmodelle kommen nicht vor :-(
Datum: 20.06.2006



Wir bringen Demokratie !?? Zur Erinnerung!

Im Irak gibt es täglich Anschläge mit vielen Toten, immer noch.
In Afghanistan gibt es massive Anschläge, wieder.
In Südthailand bisher über 1000 Tote beim Kampf zwischen Muslimen und Buddhists.

Nix mit Demokratie. Stattdessen Kampf der Kulturen.

Der Krieg war ein schwerer Fehler, Mr. BushAmerika!
Datum: 29.05.2006



Zur Arbeitsmarktsituation

Wenn in einer Gemeinschaft einige hungern und zur Lösung des Problems vorgeschlagen wird, die übrigen sollten noch mehr essen, wären wir wahrscheinlich fassungslos.

Wenn in einer Gemeinschaft aber einige ohne Arbeit sind und jemand vorschlägt, die übrigen sollten noch mehr arbeiten, wird so etwas ernsthaft diskutiert!

vom Mountainman

Hier nochmal der Armutsbericht Deutschland 2005:

13,5% der Menschen sind arm!
50% der Haushalte haben 4%,
10% der Haushalte haben 47% des Gesamtvermögens!
Diese Gesellschaft dient nur den Reichen!

"Es gibt eine Zukunft, ... und es sind immer genug nette Leute ringsherum!
There is a future, ... and there are always enough nice people around!"
vom Old Hippie
Datum: 29.05.2006



Deeskalieren ...

Wir werden alle viel Bewußtsein und mitfühlende Vernunft brauchen ... für die Zukunft, wenn es denn eine geben soll. Bitte keine Glaubensbekentnisse und Gehirnkonstrukte mehr.
Datum: 19.02.2006



Warum?

Warum hat man sich nicht klüger verhalten?
Warum hat man Mohammed so karikieren müssen? Man hätte wissen können, dass es zum Kampf der monotheistisch geprägten Kulturen kommt. Pressefreiheit ist ein hohes schützenswertes Gut, diese Freiheit beweist sich auch und gerade in weiser Selbstbeschränkung.
Die Anhänger der Ein-Gott-Religionen inszenieren den Showdown, von Karikaturen ausgelöst. Den Tanz um die Energie. Wir werden viel Vernunft brauchen ...
Datum: 05.02.2006



Blitzen und knallen für den Frieden - Schöne, bunte Hippie-Welt

Etwas Bunteres als diese Seite hat man selten gesehen. Gut, gehört sich in diesem Fall auch so. Auf www.oldhippie.de knallt und blitzt es an allen Ecken und Enden. Lustige kleine Atompilze gehen hoch, Smilies grinsen um die Wette, Erdkugeln drehen sich in Rekordgeschwindigkeit. Dennoch: der Inhalt dieser Seite ist durchaus ernst zu nehmen.
Hier geht es um die Entstehung, die Hintergründe und das Ansinnen der Hippie-Kultur. Begriffe werden erklärt, zahlreiche Fachtexte sind abrufbar. Für die notwendige Portion Unterhaltung sorgen Grußkarten und auch das Forum, in dem User ihrem Ärger Luft machen können, gegebenenfalls auch über die Hippie-Kultur selbst. Wer Gleichgesinnte sucht, wird in den Bekanntschaftsanzeigen womöglich fündig.
www.oldhippie.de

von Nick Petersen Kieler Nachrichten
Quelle: teleschau - der mediendienst vom 24.10.2003

... habe ich gerade gefunden.
Datum: 23.01.2006



Vorsicht Falle!

Der Iran stellt dem Westen bzw. dem westlich-jüdisch-christlichen Kulturkreis eine Falle!
In seinem Verständnis gewinnt er immer, wenn wir nach unseren bisherigen Handlungsmustern agieren. Entweder wir tun nix, dann kann er seine eigene Kernenergie zu friedlichen Mitteln entwickeln (was ja legitim wäre)und darüber hinaus vielleicht auch Atomwaffen, ... oder der Westen geht da mit höchsten Risiken irgendwie militärisch rein. Dann wird sich der schiitische Iran als uraltes Kulturvolk (und als Ausgangspunkt der islamischen Revolution) an die Spitze des Islam als Märtyrervolk stellen.
Ein Dilemma. Westliche Kreativität ist angesagt.
Datum: 12.01.2006



Das macht doch Mut :-

Der "Wanderhans" (www.wandernmithans.de) hat eine super Aktion durchgezogen “Königssee - Nordsee in 9 Tagen für 0,- Euro”. Zur Nachahmung empfohlen.
Datum: 03.01.2006


 
 

AKTUELL - 2018 - 2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012 - 2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007 - 2006 - 2005

zur REALITÄT ab 11.09.2001 zur REALITÄT ab 11.09.2001 - Kommentare und Bilder

    OLD HIPPIE www.oldhippie.de - Web-Autor: Lightmaster - Web-Master: Lightmaster